Beauty: Natürliches Scrub Peeling für Gesicht + Körper

Beauty - Natürliches Scrub Peeling für Gesicht und Körper

Beauty: Natürliches Scrub Peeling für Gesicht + Körper

Dieses Rezept für einen natürlichen Scrub kannst du ganz leicht nachmachen, die Zutaten hast du vielleicht sogar schon zu Hause:

Ein Scrub reinigt deine Haut sanft, entfernt alte Schüppchen durch die deine Haut fahl aussieht, unterstützt die Durchblutung und spendet Feuchtigkeit.

Der Honig wirkt antibakteriell und kann bei Unreinheiten helfen, der Kaffee kann bei Cellulite einen hautglättenden Effekt haben.

Bonus: wenn du der Anleitung Schritt für Schritt folgst, kannst du Zeit sparen und gleich beide Scrubs auf einmal machen.

Zutaten für den natürlichen Body Scrub:

1/2 Tasse Haferflocken

1/2 Tasse Mandeln

1/4 Tasse Rohzucker oder brauner Zucker

1/4 Tasse Öl – Jojoba, Mandel oder Kokosöl

optional: ätherische Öle – hier findest du ein Rezept für ein Körperpeeling mit Minze

Zutaten für das natürliche Gesichtspeeling:

1/2 Tasse Haferflocken

1/2 Tasse Mandeln

1/4 Tasse Rohzucker oder brauner Zucker

1/4 Tasse Honig

Wie wird’s gemacht?

Mixe die Haferflocken, Mandeln und Zucker in einer Küchenmaschine oder einem Mixer.

Teile die Mixtur in zwei Schüsseln auf.

Entferne grobe Stücke bevor du alles mit den jeweils restlichen Zutaten verrührst.

Beauty - Natürliches Scrub Peeling für Gesicht und Körper Zutaten

Anwendung:

Mische 1 Esslöffel eines Scrubs in deiner Hand mit etwas Wasser, und behandle damit dein Gesicht oder Körper.

Wasche danach alles mit warmem Wasser ab.

Aufbewahrung:

Gekühlt in einem geschlossenen Gefäß.

Hinweise: *

T = Tasse, 240 ml
1/2 T = halbe Tasse, 120 ml oder 8 EL
1/4 T = viertel Tasse, 60 ml oder 4 EL
EL = Esslöffel, 15 ml, oder 3 TL
TL = Teelöffel, 5 ml
“weiche” Datteln = am besten Medjool. Falls nötig, kurz in Wasser einweichen und abtropfen. (Das Einweichwasser schmeckt super süss!)
Flüssigkeit nach Wahl = Wasser, Kokoswasser oder Nussmilch
Süssmittel nach Wahl = Datteln oder andere Trockenfrüchte, Reissirup, Xylitol, Ahornsirup, Stevia, Kokosblütennektar, Agavendicksaft, Honig (nicht vegan)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.