Floating Tank: Komplette Entspannung für Körper und Geist

Ich liebe es, im Wasser zu sein, besonders wenn es warm und klar ist und ich darin schwimmen kann. Und ich liebe es, entspannt zu sein – aber wer tut das nicht.
(Ok, manchen Menschen sind süchtig nach Drama, aber das ist eine andere Geschichte).

Als ich Flotation Tanks entdeckte, war ich komplett fasziniert und buchte mir sofort eine Session.

Was ist ein Flotationtank?

Flotationstanks sind große, mit warmem, sehr salzigem Wasser gefüllte Kammern. So salzig, dass Du im Wasser nicht untergehst – ein bisschen wie im Toten Meer, nur ohne die ganzen Touristen.

Um sämtliche Geräusche auszufiltern, werden die Kammern geschlossen – sie sind aber ganz einfach wieder zu öffnen, und der Innenraum ist ausserdem mit einer Lichtquelle ausgestattet, die Du vom Wasser steuern kannst.

Aber wenn Du in völliger Dunkelheit sein willst, mach das Licht aus – die Erfahrung wird dadurch noch besser (oder war es zumindest für mich).

Die Tanks kommen in allen möglichen Formen und Größen, von kastenartigen bis hin zu richtigen kleinen Räumen in die zwei Personen passen.
Der Tank, den ich im Float Studio in Cairns, Australien besuchte, ist wie ein riesiger Clog (diese holländischen Holzschuhe?) geformt:

Was bringt es, in einem Flotationtank zu sein?

Schon eine Stunde im warmen Salzwasser eines Float Tanks hat unzählige positive Auswirkungen auf Körper und Geist.

Geist und Körper, weil alles verbunden ist: Dein Körper kann nicht wirklich entspannt sein, wenn Du geistig gestresst bist, und Dein Geist wird nicht völlig ruhig, wenn Dein Körper angespannt ist.

Biofeedback und andere Experimente haben gezeigt, dass es Dein Immunsystem stärkt, den Blutdruck senkt, Schmerzen lindert und Hormone freisetzt bzw. hemmt wenn Du Dich entspannt nach innen fokussierst.

Floating bringt Dich in diesen Geisteszustand und hilft zusätzlich: Die Erholungszeit nach dem Sport wird verkürzt, Dein Körper wird remineralisiert und alkalisiert, die Salze im Wasser können mit Hautproblemen helfen, Endorphine werden ausgelöst und versetzen Dich in ein natürliches High, einen Zustand süßer Seligkeit der bis zu 12 Stunden anhalten kann.

Wenn es für Dich eine Herausforderung ist, Dich auf klassischem Weg der Meditation in einen entspannten Zustand zu versetzen, kann Floating unglaublich hilfreich sein.

Was beim Floating zu beachten ist

Betupfe eventuelle kleine Kratzer oder Verletzungen auf Deiner Haut mit ein wenig Vaseline damit das Salzwasser kein Brennen verursacht.

Auch wenn die Tanks kontinuierlich gereinigt werden, gehe vor dem Floaten nochmal auf die Toilette und dusche Dich ab, sodass Du frei von Parfum, Aftershave, Schweiss und Schmutz ins Wasser steigst.

Wasche beim Duschen auch Deine Haare. Dadurch sind sie mit frischen Wasser vollgesaugt und absorbieren kein austrocknendes Salzwasser.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du in kompletter Dunkelheit sein willst, lasse einfach das Licht im Tank an, aber schliesse die Tür des Behälters da sich die Luft im Tank ansonsten nicht aufwärmt und Dir an den Körperteilen die nicht unter Wasser sind, kühl werden könnte.

Wenn Du dazu neigst, im Wasser zu sinken, verwende ein Nackenkissen unter dem Kopf und / oder eine von diesen Pool-Nudeln unter den Knien. Das Floating Studio Deiner Wahl sollte solche Accessoires zu Verfügung haben. Wahrscheinlich wird das aber gar nicht notwendig sein da das Wasser sehr, sehr salzig ist und dadurch extremen Auftrieb schafft.

Wie läuft eine Floating Session ab?

Nach einer kurzen Dusche begibst Du Dich in den Tank, schließt die Tür oder den Deckel und legst Dich ins Wasser. Deine Beine werden an die Wasseroberfläche steigen, und Deine Körper beginnt zu schweben. Es kann sein, dass Dein Körper der Auftriebskraft des Salzwassers erst nicht voll vertraut, aber nach und nach werden sich all Deine Muskeln entspannen.

Dein Körper wird immer weicher und lockerer werden und Dein Kopf etwas schwerer so dass auch Deine Ohren im Wasser sein werden und nur Dein Gesicht und Teile Deines Oberkörpers mit der Luft in Kontakt sein werden.

Die meisten Tanks haben die Möglichkeit, nach Wunsch ein sanftes Licht anzulassen das auch erst im Verlauf gelöscht werden kann – wann Du dazu bereit bist.

Es gibt normalerweise keine Musik; stattdessen könnten Dir der Klang Deines Atems, oder Geräusche des Körpers bewusst werden, sowie alles was Dir durch den Kopf geht – vorbeiziehende Gedanken, Erinnerungen, Ideen.

Die Temperatur der Luft im Tank passt sich nach und nach der warmen Wassertemperatur an und der Übergang von Luft und Wasser wird nahezu nahtlos, als würdest Du schwerelos im Raum schweben, und dabei

vergessen, wo die Luft beginnt und das Wasser endet,

vergessen, wo oben und unten ist,

in einen Friedenszustand gleiten der tiefer ist als Du es jemals im Leben erlebt hast.

Du kannst Dich ganz und vollkommen fühlen,

komplett in Sicherheit,

weil das Wasser immer für Dich da ist um Dich zu halten.

Vollständige Glückseligkeit.

 

Wie geht es nach der Floating Session weiter, gibt es Nachwirkungen?

Bevor Du es Dir versiehst, wird Dich sanfte Musik aus diesem Traumzustand holen, und das Floating wird zu Ende sein.

Dusche nochmal um das Salzwasser abzuspülen, und Du wirst bemerken dass Deine Haut geschmeidig ist, Deine Finger und Zehen ganz und gar nicht runzelig sind wie man es von langen Aufenthalten im See, der Badewanne oder dem Pool kennt, und dass sich Dein völlig entspannter Geisteszustand in Deinem Aussehen widerspiegelt – jünger, zufrieden – voller ruhiger Energie.

Die meisten Studios haben ausserdem einen Ruhebereich, bieten oft Lesematerial und Tee zum Ausklang.

Hier wirst Du den zweiten Teil der Magie entdecken: nachdem Du Dein Bewusstsein im Tank innerlich erhöht hast, entdeckst Du danach wie sich auch Dein Bewusstsein nach aussen verändert hat, als ob sich die Welt ein wenig verändert hätte während Du weg warst. Deine Sinne werden geschärft sein, Du hörst Geräusche die Dir davor kaum bewusst waren, Farben wirken lebendiger und Düfte riechen intensiver.

Deine neu entdeckte innere Stille kann Dich Dinge leicht aus einer neuen, ruhigen und geerdeten Perspektive sehen lassen. Du erlebst die Welt wieder neu, wie mit den offenen Augen und unvoreingenommenen Einstellungen eines Kindes – und fühlst Dich so richtig, richtig gut.

Das nächste Mal werde ich länger im Tank bleiben 🙂

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.