Is it true that green smoothies are unhealthy and even poisonous?

Whether you have never tried green smoothies or whether you have been enjoying green smoothies for a while already, you may have stumbled across this statement as well:
Green smoothies are dangerous! Green smoothies are unhealthy – green smoothies are poisonous!

Now the big question is of course – is that true?

Luckily, no. It is not true. Green smoothies are actually great for you and can transform your health.

But how did anyone come up with the idea that green smoothies could be bad for you?

Oxalic Acid!
Leafy greens contain oxalic acid, especially spinach, beetroot and chard. Since oxalic acid has been linked to kidney stones, it would be easy to say that therefore green smoothies provoke kidney stones.
But oxalic acid can also be found in many foods. All of the following have a high oxalate content ( meaning an oxalate content of more than 10mg – content level may differ depending on climate, location, part of plant analysed, quality of soil, ripeness):

FRUITS with high oxalate levels:
Blackberries, Blueberries, Citrus fruit (Lemon & Lime peel, Orange peel, Tangerines), Concord grapes, Fig, dried, Kiwi, Plums, Raspberries, Red currents, Starfruit, Strawberries

VEGETABLES with high oxalate levels:
Beets (greens and root), Brussel sprouts, Collards, Dandelion, Green beans, Eggplant, Escarole, Kale, Leeks, Okra, Parsley, Parsnips, Peppers (green), Potatoes, Pumpkin, Rhubarb, Sorrel, Spinach, Swiss chard, Yellow Squash, Sweet potato, Tomato sauce (canned), Turnip greens, Watercress

NUTS & SEEDS with high oxalate levels:

Almonds, Brazil nuts, Cashews, Hazel nuts, Peanuts and Peanut butter, Pecans, Sesame seeds, Sunflower seeds

GRAINS with high oxalate levels:
Amaranth, buckwheat, oatmeal, popcorn, spelt, stone ground flour, wheat bran, wheat germ, whole wheat bread, whole wheat flour

ANIMAL PRODUCTS with high oxalate levels:

Eggs, and what’s even more interesting: your body produces oxalic acid when digesting meat.

OTHER FOODS with high oxalate levels:
Beer, black pepper, carbonated drinks, chocolate and cocoa, soft drinks with soda, tea (black and green)

So I cannot eat anything if I am prone to kidney or gall bladder stones?? 

Don’t worry – it’s all about variety and balance.
Only if you have extreme calcium deficiency issues, already have been diagnosed with gall stones or kidney stones, it will be smart to consume the foods mentioned above in restricted moderation or stay away completely (people mainly have issues with beet greens, spinach, swiss chard and rhubarb). There are still plenty of foods you can eat and you could also look into a kidney cleanse or gallbladder cleanse.

But otherwise, at least in regards of green smoothies, a rotation of greens is sufficient to steer well clear of any issues. This means, have a different green in your smoothie for each day of the week. The next week, you can repeat the greens.

For example:
Monday lettuce, Tuesday mint, Wednesday spinach, Friday cilantro, Saturday carrot tops, Sunday basil. Or chard. Or arugula. Or kale. Or parsley. Or Bok Choy. Or dandelion. Or romaine ..

There is an abundance of greens waiting to be discovered by you 

 

Have you had issues with oxalates?
What’s your favourite green smoothie? 

YOU MIGHT ALSO LIKE

27 comments

  • Dein Lebensstil bekommt Dir offensichtlich bestens. Du siehst großartig aus. Ich bin begeistert. Ich habe mich gleich angemeldet und freue mich auf das Smoothie Buch. Dann werd ich endlich mal anfangen mit deinen Empfehlungen. Ich freu mich schon darauf. Liebe Grüße aus dem DorfDominic

  • guter Bericht! Beim Anmelden für die Smoothie-Rezepte bei dir auf der HP ist mir nicht ganz klar, was ich jetzt davon habe, mich “angemeldet” zu haben (vor 2 Minuten) :-)In der Infobox steht GRATIS Smoothie-Buch: und darunter das Rezepte Buch, was aber kostenpflichtig ist? Kannst du mir helfen und eine Info geben bitte?

  • ich wusste nicht dass man auchh nur Kräuter wie Koriander in den Smoothie machen kann, danke für den super Tipp 🙂

  • Danke! Wenn Du angemeldet bist bekommst Du den Newsletter, und auf der Bestätigungsseite nach dem Anmelden solltest Du das Smooth & Juicy Buch zum Runterladen finden – kostenfrei. Wenn das nicht klappt, schick mir einfach ein Mail an rohtopia at gmail com:)

  • Vielen herzlichen Dank Dominic und viel Spass beim Ausprobieren der Rezepte – mehr als 130, da hast Du eine Zeit lang zu tun 🙂

  • Es gibt schon einen Grund dafür warum rothkranz und co da Früchte hinzugeben. Zitronensäure verhindert die Nierensteinbildung zumindest laut Wikipedia. Dennoch würde ich eher Wildheilpflanzen verwenden, als Spinat oder co. dann hat man doppelt so viel davon und war auch noch an der frischen Luft 🙂

  • Ja Wildpflanzen sind ideal.. und die Früchte machen das Ganze auch w-e-s-e-n-t-l-i-c-h schmackhafter 🙂

  • Bei mir erzeugen GS starke Blähungen. Obst allein oder Grün allein nicht. Das kommt also von der Kombination. (habe ich auch schon von anderen gelesen) Von herkömlichangebauten Grün sollte man absehen da die stark Nitratbelastet sind und in den meisten Phosphatdüngern ist Uran und Polonium enthalten.

  • Ah interessant, bei mir ist da nix. Was hattest Du da so kombiniert? Es ist bestimmt auch ein Unterschied ob die Zutaten wirklich reif sind.. und ja Bio ist immer gut zu haben.

  • Obst Banane war immer dabei und Grünes: Petersilie,Mangold,Löwenzahn oder Spinat. Grünkohl habe ich auch mal versucht aber nur selten.

  • Dazu fallen mir folgende Dinge ein: Zu viele verschiedene ObstsortenZu viel Fett (Nüsse, Avocado)Davor etwas gegessen haben das länger braucht um verdaut zu werden Candida Albicans(Zu) schnell trinkenwenig Magensäure

  • Kann alles ausgeschlossen werden, da ich das Problem nur so lange hatte, wie ich GS getrunken habe ohne sonst was zu verändern. Reine Obstsmoothies kein Problem genauso wenig wie Grünes allein bzw als Salat. Es ist die Kombination und ich habe das auch schon von anderen gehört, dadurch bin ich überhaupt erst darauf gekommen. Monate lang Blähung nach 1-2 Tagen ohne GS war es weg. Nach einiger Zeit noch mal Probiert kam sofort wieder.

  • Wieso der Grund ist doch offensichtlich und genannt habe ich ihn auch. Es ist die Kombination von Grün und Obst die wohl zusamen ungünstig verstoffwechselt werden.

  • Ihr möchtet ein Sixpack?!ICH AUCH!Auf meinem Kanal geht es um genau dieses ThemaSixpack bis Ostern 2014!!Schaffen wir das ?Unterstützt mich!!Marie

    • Ja es ist recht erstaunlich wie wenig ungeniessbar ist 🙂 Besorg Dir am besten ein Wildkräuterbuch, von Nadine Hagen oder Christine Volm – die beiden kennen sich super aus!

leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *