Martina Dobrovicova, Grüne Smoothie Werkstatt, Wien

Die Wienerin Martina ist Gesundheits- und Ernährungsberaterin und genauso wie ich von Kopf bis Fuss den Grünen Smoothies verfallen 🙂 Ihre Liebe geht allerdings so weit, dass sie in Wien die Grüne Smoothie Werkstatt eröffnet hat und nicht nur Smoothies auf Bestellung mixt sondern diese sogar liefert!

Zusammen mit Christian Guth, dem Autor von Grüne Smoothies: Die supergesunde Mini-Mahlzeit aus dem Mixer betreibt sie ausserdem die österreichische Seite der Grünen Smoothies und bietet dort neben persönlicher Beratung auch noch Workshops und Entschlackungswochen an. Da lernst Du alles über Grüne Smoothies, saisonale Zutaten, essbare Wildkräuter, Beauty Food und mehr. Ausserdem holt das Grüne-Smoothies Team immer wieder Gäste nach Wien, als nächstes zum Beispiel Christian Dittrich-Opitz, den Autor von Befreite Ernährung.

Hallo schön dass Du da bist und danke dass ich Dich ausfragen darf 🙂 möchtest Du Dich zuallererst einmal vorstellen?

Hallo Lisa, ich bin Ernährungsberaterin und Kräuterpädagogin.Seit meinem 15. Lebensjahr lebe ich in Wien, ursprünglich komme ich aus der ehemaligen Tschechoslowakei.Ich arbeite mit den Grünen Smoothies, wobei ich vieleElemente aus der Herbalastrologie (astrologischeKräuterheilkunde) einbeziehe.

 

Wie hast Du Deinen heutigen Tag begonnen?

Mit einer Meditation und Qi Gong Übungen.

 

Wann bist Du das erste Mal auf Rohkost aufmerksam geworden und wie hast Du dann damit angefangen?

Mein Vater hat in den Pflanzen „etwas“ gesehen, was andere oft übersehen haben und ich habe diese Fähigkeit wahrscheinlich von ihm geerbt. Die Frage, wie kann ich meine Gesundheit optimieren hat mich schon als Kind beschäftigt und ich habe nach Lösungen gesucht. Mit 12 Jahren habeich meinen ersten Artikel über „Mangold“ aus einer Zeitschriftausgeschnitten und in mein Heft geklebt. Mit 15 Jahren bin ich nach Wien umgezogen und während meines Studiums an der Universität Wien bin ich Vegetarierin geworden.

 

Was ist Deiner Meinung nach einer der klassischen Fehler bei Rohkostanfängern und was für Tipps hast Du für einen Neuling?

Einer der klassischen Fehler bei Rohkost: Zu viel Nüsse und Samen, zu wenig grünes Blattgemüse. Ich rate natürlich zurichtig zusammen gesetzten grünen Smoothies. Besonderswertvoll sind Wildkräuter, die neben den grobstofflichen Inhaltstoffen (Vitamine, Mineralstoffe, usw.) auch feinstoffliche Eigenschaften besitzen und damit sehr schön auf der seelischen Ebene wirken können.

 

Was hast Du immer im Vorratsschrank oder Kühlschrank?

Getrocknetes Wildobst, Blattgemüse jeder Art und viele frische Kräuter

 

Was hältst Du von Fasten? Wasser/Saft

Ich halte sehr viel vom Fasten und Rückzug. Als Vorbereitung für Teefasten ist eine Woche Entschlacken mit grünenSmoothies ein optimaler Einstieg. Nach dem Fasten empfehle ich, wieder mit dem grünen Smoothie in die normale Nahrungsaufnahme einzusteigen. Der Smoothie sollte dann täglich getrunken werden. Das bewirkt einen dauerhaften Input von konzentrierten Vitalstoffen in den Körper und einen insgesamt bewussteren und gesünderen Ernährungsstil.

 

Nimmst Du irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel oder sogenannte Superfoods zu dir?

Der Smoothie ist voller Superfoods und kann mit allen möglichen pflanzlichen Stoffen gemischt werden, wie Algen, Matcha Tee, rohe Kakaobohnen, Gerstengras, Maca etc.

 

Was hältst Du von Kakao?

Wunderbar! (lacht)

 

Hast Du irgendwelche Zahnprobleme (durch) Rohkost?

Nein.

 

Auf Deiner Seite www.gruenesmoothies.at bietest Du Workshops, Seminare und sogar Smoothie-Lieferservice an. Was oder wer hat Dich inspiriert, diese Seite zu kreieren?

Ich bin mit dem ganzen Herzen bei der Sache. Die Inspiration kommt unerwartet und wenn sie genügend Kraft besitzt, setze ich sie um. Wer oder was beeinflusst Dich sonst am stärksten? Mein spiritueller Weg beeinflusst mich am stärksten.

 

Was ist Deine Empfehlung für Rohkost im Winter?

Bei Rohkost im Winter ist immer darauf zu achten, dass der Körper nicht zu stark auskühlt, das heisst, dass bei der Rohkost immer ausreichend wärmende Pflanzen dabei sind. Der grüne Smoothie ist eine ideale Rohkostquelle, da dem Körper durch das Mixen schon eine Menge Verdauungsarbeit abgenommen und damit körperliches Qi gespart wird. Für den Grünen Smoothie empfehle ich im Winter folgendes Blattgemüse: die besonders wertvollen Kohlsorten (Schwarzkohl, Grünkohl, Senfkohl, Wirsingkohl etc.), Rauke, Feldsalat, Mangold. Damit der Smoothie auch ausreichend wärmt, kann er mit wärmerem Wasser (unter 42 Grad)zubereitet und mit wärmenden Pflanzen versetzt werden, zum Beispiel mit Ingwer, Chili, Kardamon, Zimt. Einen warmen Tee kann man natürlich auch zum Smoothie dazu trinken.

 

Magst Du eines Deiner Lieblingsrezepte mit uns teilen? 

Deep Love

1 EL Goldleinsamen
Handvoll Datteln ohne Kern
Handvoll Blattspinat (od. 4 tiefgefrorene Spinat Nuggets)
½ Handvoll Brennesseln
½ Handvoll Rucola
Handvoll Romanasalat oder Kopfsalat
3-4 reife Birnen mit Kernen
1 Apfel mit Kernen
Handvoll Weintrauben (mit od. ohne Kerne)
½ ZitroneWasser

 

Ich liebe den Namen! Deep Love! Workshops, Retreats und persönliche Beratung bietest Du auch an, wie läuft sowas denn so ab/was gibt es denn da alles?

Ich biete grüne Smoothies Workshops, Entschlackungswochen und persönliche Beratungen an. Der grüne Smoothie Workshop stellt einen schönen Einstieg in die Welt der Grünen Smoothies dar und dauert ca. 3 Stunden. Die Entschlackungswoche mit Christian Guth und mir wurde für einen tieferen Prozess konzipiert. Wir ernähren uns über den gesamten Zeitraum von selbstgemachten grünen Smoothies, Lubrikatoren und Kräuterteezubereitungen. ImRahmen des Reinigungsprozesses auftauchende Fragen werden ausführlich bearbeitet. Die persönlichen Beratungen verlaufen sehr individuell, von der praktischen Anleitung fürdie Herstellung von Smoothies bis hin zur Konzeption eines funktionierenden Plans zur Gewichtsabnahme und anderenpersönlichen Fragestellungen.

 

Nenne uns doch ein Detail über Dich das die meisten Leute nicht wissen.

Ich wünsche mir einen Hund (lacht).

 

Machst Du eigentlich auch Sport/Bewegung? 

Ich übe täglich Qi Gong und Luna Yoga und liebe die Natur.

Was sind Deine aktuellen Projekte und Pläne?

Im Februar 2013 erschien ein neues Buch von uns im GUVerlag! Lasst euch überraschen: Es geht um die besten Rezepte von grünen Smoothies nach Jahreszeiten gegliedert! Und ich gestalte gerade meine neue Website mit detaillierten Informationen zu meinen Arbeitsschwerpunkten.

 

Super Idee, mit den Jahreszeiten! Vielen lieben Dank für das Interview 🙂

 

Hol Dir die TOP 5 REZEPTE aus “Smooth & Juicy” GRATIS!

   

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.