Meine 5 besten Stress Strategien!

Heute geht es um das Thema, ICH BIN SO GESTRESST – was ist Stress, warum habe ich Stress und wie werde ich Stress los?
Ich erzähle Dir von den 5 Strategien, oder Punkten, die mir bei meiner Stressbewältigung am besten helfen:

*

1. Stressfrage: Nimmst Du Dir zu viel vor?

Zuallererst überlege, verursache ich den Stress? Nehme ich mir zu viel vor?

2. Stressfrage: Setzt Du Prioritäten?

Dann überlege, was ist am wichtigsten auf Deiner Liste an Dingen die Du erledigen willst. Musst Du wirklich Email alle 5 Minuten abrufen? Ist Facebook gleich wichtig wie pünktlich in der Arbeit sein? Ist alles wichtig? Gibt’s nicht. Setze Schwerpunkte, und kategorisiere in Wichtigkeit A, B und C.

3. Stressfrage: Planst Du?

Am besten schreibst Du Dir Deine Aufgaben am Vorabend zusammen, in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit.
So brauchst Du am nächsten Tag nicht lange überlegen, womit Du beginnst.

4. Stressfrage: Ist die Sache in Deiner Kontrolle?

Wenn wir im Stau stehen, stresst uns das oft, wir haben ja einen wichtigen Termin. Aber können wir was an der Tatsache ändern, dass wir in einer Kolonne fest stecken? Nein. Sobald Du erkennst, bei welchen Dingen Du (momentan) eigentlich keinen Einfluss hast, erleichtert das die Sache schon – und wenn Du dann noch etwas findest, wie Du die Situation für Dich nutzen kannst, hast Du doppelt gewonnen (z.B. im Stau ein Hörbuch anhören).

5. Stressfrage: Ist der Stressfaktor in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft?

Wenn Du das überlegst, merkst Du schnell, dass wieder nur einer davon in diesem Moment beeinflussbar ist. Genau, der Faktor in der Gegenwart. Es bringt wenig, sich (zu sehr) von Dingen stressen zu lassen die entweder schon längst passiert sind, oder erst irgendwann eintreffen werden – falls sie es tun, oft kommt alles anders als man denkt 🙂

Bleib also bei Dir, in der Gegenwart, schau was Du kontrollieren kannst, mach aus dem Rest das Beste, plane, setze Schwerpunkte und denke vor allem daran:

Du bist gut genug. Du bist genug ☼

Wie gehst Du mit Stress um?
Kommentiere unterhalb und teilen DEINEN besten Tipp mit uns!

13 comments

  • Danke für das Video! Hat mir echt gut getan und ich werde morgen versuchen
    deine Ratschläge zu beherzigen.

  • Meine Tipps: – eines nach dem anderen
    – Probleme löse ich wenn sie da sind
    – ich muss nicht alles verstehen
    – EINatmen, AUSatmen, bewusst einatmen, ausatmen, und so fort

  • Sagt dir Jens Corssen was? dieses stau-phänomen hat er ähnlich wie du in
    dem Hörbuch “der selbstentwickler” erarbeitet 🙂

  • Hallo, jaaaaa ganz vielen Dank für Deine Zeit, so schöne Tipps zu verfassen und zu veröffentlichen.
    Mir geht es oft so, dass ich mir zuviel vornehme……und dann vor dem riesen Berg stehe und vor lauter Panik gar nichts erledigt bekomme…
    Doch- Problem erkannt, Problem gebannt–
    Liebe Grüße Bettina

  • Tolles Video! Mir gelingt es nicht, aus meiner täglichen Stressspirale
    rauszukommen, da ich mir regelmäßig zu viel vornehme. Je mehr der Tag sich
    dem Ende neigt, desto nervöser werde ich, weil ich wieder nicht alles
    geschafft habe. Allerdings ist das Pensum, das man realistisch schaffen
    kann, individuell sehr unterschiedlich. Ein Vergleich kann auch frusten.

  • Über die Suche nach einem Tutorial für Schoko-Caramel bin ich auf deinen
    Kanal und dann dieses Video gestoßen. Es interessierte mich und ich habe es
    mir in voller Länge angeschaut, obwohl meine übervolle ToDo-Liste andere
    Punkte vorsah. Eine Bestätigung, häufiger mal das zu tun, was mir gerade
    gut tut und nicht was der Kopf behauptet, das nötig wäre. Die Waschmaschine
    kann ich auch jetzt, 15 Minuten später, anstellen 😉

  • Vielen Dank für das auf die Punkte gebrachte Video. Meine gelassenheitshelfer: ich muss nicht alles verstehen
    Ich muss nicht perfekt sein
    Innehalten
    Im hier und jetzt Leben
    Achtsamkeit üben
    Ich darf so sein,wie ich bin
    Es ist,wie es ist.
    Das Vertrauen in mir,denn alle Lösungen zu Problemen liegen in mir
    Verschieben was ich verschieben kann
    Langsam beeilen…
    Bewusstes atmen
    In diesem sinne,genießt den Moment,er kommt so nie wieder.

  • Oh holde Rohkost-Maid! Ich danke euch für eure feinen Worte. Der Herr wird
    sich dies speichern und bei besserer Gelegenheit mit Freude genießen

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.