Rezept: Speck, knusprig + vegan

Recipe - Coconut Bacon raw vegan

Veganer Rohkost Speck. Bitte was?

Oh ja. Ein tierfreundliches Speck-Rezept sozusagen. Salzig pikant, rauchig, süß und ganz schön knusprig.

Du brauchst dafür Kokos-Chips, am besten so richtig große, denn die kleinen Flocken kleben zusammen und sehen auch nicht so gut aus. Je nach Kokosnuss kann es sein, dass die fertigen Stückchen noch ein klein wenig nach Kokos schmecken, aber das hat bisher noch keinen der Testesser gestört.

Hier in Australien, und wohl auch in den USA oder England gibt es Kokos-Speck hie und da im Bioladen zu kaufen, aber es ist sooo einfach den selbst zuzubereiten und kostet weniger, also warum nicht!

Und dann sind die Möglichkeiten mal wieder endlos, der Speck schmeckt in Wraps, mit Avocado-Aufstrich auf Cräckern, im Salat, als Suppen-Bestreusel, in Pasta-Saucen und Burgern – und ausserdem .. hast Du schon mal Schokolade mit Speck probiert? Klingt sonderbar, schmeckt super.

 

REZEPT FÜR VEGANEN KNUSPER SPECK

Zutaten:

  • 2 T Kokoschips * (100g)
  • 2 EL Kokosaminos, Tamari (glutenfrei) oder Nama Shoyu Soße
  • 2 EL Kokosblütensirup *
  • 2 EL flüssiger Rauch *
  • 1 TL Paprikapulver

Zubereitung:

Alles außer den Kokoschips in einer Schüssel verrühren.

Kokoschips hinzufügen und rühren bis die Flocken gleichmäßig benetzt sind.

Auf Anti-Haft-Folien verteilen, so dass es möglichst nur eine Schicht an Kokoschips ist.

Dörrgerät: Auf 42 Grad für 4 Stunden dörren, dann wenden und nochmal etwa 4 Stunden dörren, oder bis die Stückchen trocken sind. Kurz auskühlen lassen – so werden sie noch knuspriger – und dann in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Backrohr (nicht Rohkost): Im auf 150 Grad vorgeheizten Ofen 5 Minuten lang backen, dann durchmischen und weitere 5 Minuten backen, oder bis die Stückchen goldfarben karamellisiert sind. Abkühlen lassen damit die knuspriger werden, dann in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Der Kokos-Speck ist bis zu 2 Wochen haltbar.

Falls der Speck etwas weich wird, einfach kurz backen oder dörren – bem Backen sehr aufpassen, dass nix anbrennt (ist im Eigenversuch merhfach passiert).

Hinweise:

* Chips, je größer, desto besser. Nicht gesüsst, und nicht die kleinen geraspelten Flöckchen.

** gute Qualität verwenden! Die Umsteiger haben hier dazu recherchiert. Alternativ klappt es auch mit 1 EL Apfelessig und 1 TL geräuchertem Paprika.

*** Alternativen zu Kokosblütensirup: Ahornsirup, Reissirup, Yaconsirup, Agavensirup

T = Tasse, 240 ml
1/2 T = halbe Tasse, 120 ml oder 8 EL
1/4 T = viertel Tasse, 60 ml oder 4 EL
EL = Esslöffel, 15 ml, oder 3 TL
TL = Teelöffel, 5 ml
“weiche” Datteln = am besten Medjool. Falls nötig, kurz in Wasser einweichen und abtropfen. (Das Einweichwasser schmeckt super süss!)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.