Stufenhaarschnitt selber schneiden – 10 Minuten und super easy!

Beim Haare schneiden habe ich keine Geduld, das muss immer jetzt & sofort sein.

Wenn es Dir auch so geht, der Friseur zu hat oder Du keinen hast der schneidet wie Du es Dir vorstellst, oder nur mit Naturprodukten oder gar no-poo Haare wäschst und keinen Naturhaar-Friseur kennst oder ganz einfach mal Geld sparen willst – und Du lange Haare hast die mal wieder nachgeschnitten gehören oder einen Stufenschnitte gut vertragen würden, dann ist dieser Clip genau für Dich.

 

ZUM HAARE SELBER SCHNEIDEN BRAUCHST DU

– eine gute Schere – gibt es im Drogeriemarkt, meine ist diese hier

– eine Bürste oder einen Kamm und .. Haare 🙂 am besten noch nass vom Waschen so lassen sie sich besser gerade bürsten vor allem wenn Du welliges Haar wie ich oder noch stärkere Locken hast.

 

TIPPS FÜRS HAARE SCHNEIDEN ZUHAUSE

Mit nassen Haaren ist es, vor allem bei welligem oder lockigem Haar, einfacher, einen exakten Schnitte hinzubekommen.

Wichtig ist, den Kopf wirklich senkrecht nach unten zu halten.
Wenn Du in zur Seite hin schief hältst, wird der Schnitt ebenfalls schief.
Wenn Du den Kopf etwas hoch ziehst, als ob Du Dich wieder aufrichten wolltest, dann wird der Vorderpartie kürzer und der Stufenschnitt steiler.

Du kannst Deine Haare auch mit einem Haargummi am Scheitel zusammenbinden und sie so schneiden, oder auch noch einen zweiten Haargummi festmachen und dann straff zu Deinen Haarspitzen hin ziehen bis Du Deine gewünschte Länge “abgesteckt” hast und dann unterhalb dieses 2. Haargummis schneiden.

 

Von Dir würde ich nun gerne wissen:

Hast Du schon mal selbst Deine Haare geschnitten?
Oder jemandem anderen geschnitten?

Kommentiere unterhalb 🙂

MEHR BEAUTY + PFLEGE:

22 comments

  • Ich schneide meine Haare schon immer selbst und auch auf diese Weise. Nur
    dass ich mit kopfüber einen Zopf mache. Dann kann man das Haargummi wenn
    man noch kopfüber ist, langsam bis an die Schnittstelle ziehen und sich
    wieder aufrecht stellen und den Zopf auch wieder herunter nehmen und so
    viel einfacher an der mit dem Haargummi markierten Schnittstelle
    abschneiden . 🙂
    Übrigens, je weiter man den Zopf Richtung Stirn fasst, desto stärker werden
    vorne dann die Stufen.
    Du hast echt schöne Haare. 🙂 <3

  • Dankeschön, ein tolles Video! Ich mag Tu-es-selbst-und-spart-noch-Geld-Tipps. 😀

    So ähnlich mache ich es auch seit einiger Zeit. Ich wechsele aber danach auch noch zu zwei Zöpfchen rechts und links die man exakt gerade mit einem Gummi nach unten zieht und so nochmal die Spitzen abschneidet.

    LG Sandra <3

    • Die Zöpfchen Version ist super, das wollte ich dann als 2. Version mal machen – ob ich mich dann für den 3 einen Pony traue, weiss ich aber noch nicht 🙂

  • Was hast Du für eine Schere? Leider bekomme ich mit meinen Scheren Spliss
    an der Schnittstelle. Habe keine professionelle Haarschneideschere (haben
    den speziellen Schliff) für wirklich viel Geld.

  • Schönes Video! Bist lustig! Leider habe ich nicht so lange Haare – da wird es dann schwieriger.
    Auf alle Fälle hat es mir gute gefallen.

    • Danke! Die kürzeren Haaren habe ich früher auch oft selbst geschnitten, sollten meine einmal wieder schulter- oder kinnlang werden, mache ich da auch einen Clip dazu!

  • Mir ist jetzt schon öfter aufgefallen… Deine Stimme ist immer so leise,
    dass man kaum was versteht. Die Musik dafür so viel lauter, dass man beim
    plötzlichen Wechsel taub wird. Weil ja die Stimme auf voller Lautstärke
    noch zu leise ist 😉
    Hab jetzt aber nicht auf die Aktualität der Videos geachtet. Falls du das
    bei den neueren Sachen angepasst hast, dann vergiss meinen Kommentar! 😀

  • Hab das ganze ausprobiert und hat total gut funktioniert, bin echt
    begeistert! So habe ich mir den besten Schnitt seit Jahren selbst verpasst!
    🙂

  • Friseure müssen dir auf Anforderung mit dem von dir mitgebrachten Shampoo
    die Haare waschen soweit ich weiß. Bin mir aber nicht ganz sicher.

  • Ich schneide meine Haare auch immer so. Klappt super. Und ich muss nicht mehr zum Friseur.

    Ausserdem schneide ich meinem Mann alle 3 bis 4 Wochen auch. Da hilft mir dann aber eine Maschine; -) der trägt nämlich Bundeswehr kurz.

  • Habe es gerade spontan probiert- wow!! Danke für die einfache Anleitung!
    Zopfgummi mitten oben auf den Kopf und gewünschte Länge gerade abschneiden. Habe den Haargummi dazu hochziehen lassen (da Arme zu kurz)
    Und jetzt ist alles fluffig und fällt toll! Ich bin sehr zufrieden!

    • Liebe Kaschi,

      freut mich, dass es so gut geklappt hat!
      Stimmt, mit Haargummi bis zur gewünschten Länge hochziehen ist es einfacher und wird ausserdem noch gleichmässiger.

      Herzliche Grüße,
      Lisa

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.