Apricot Blue Ice Dream

Apricots are amongst my favorite fruit, and blended to ice cream this is simply heaven.

 

Ingredients for this raw vegan ice cream dream:

1 C almond milk
1/2 C cashews, soaked
1 C blueberries
1 apricot, chopped
2 TBSP coconut butter
3 TBSP agave
2 cm ginger
1 pinch of salt

How to make this raw vegan ice cream:

Blend all ingredients except for the apricot in your blender.

Stir in apricots and fill the mixture either in an ice cream maker to follow the manufacturers´ instructions or into a glass dish and put it in the freezer compartment.

If you use the freezer option, stir the ice cream every once in a while in order to keep the ice crystals small and the ice cream .. creamy!

Photo: Apricot Blue Ice Dream with chocolate sauce, chopped nuts, raisins, gojis & buckwheaties

You know you want it!

Notes:

C = cup, 240 ml
1/2 C = half a cup, 120 ml or / TBSP
1/4 C = quarter of a cup, 60 ml or 4 TBSP
TBSP = table spoon, 15 ml or 3 tsp
tsp = tea spoon, 5 ml
“soft dates” = medjool are usually best. If necessary, soak briefly and drain. The soaking water is super sweet by the way!

YOU MIGHT ALSO LIKE

5 comments

  • new video online Apricot Blueberry Ice Cream! Rohtopia’s Marille Blau Eiscreme – Blue Apricot Ice Dream recipe on rohtopia.com!

  • Bin zwar ein Jahr zu spät dran, aber das Rezept kommt mir gelegen, da die Marillen im Garten nicht mehr allzu lange brauchen. Und bei dieser Eiscreme braucht man sich dann auch nicht allzu viele Gedanken machen, wie man die Kalorien nur wieder abtrainiert. Und darf ich neugierig sein? Wo bist du eigentlich her und wo lebst du jetzt? In einem Video ist mir nämlich eine Steckdose, die wie von Down Under aussieht, ins Auge gestochen.LG

  • Hi LMN271, ich bin aus Wien und habe tatsächlich in Australien gelebt. Dieser Clip ist allerdings in Kanada entstanden 🙂 Herzliche Grüße, Lisa

  • Oh wie schön, ich bin auch aus Wien.Darf ich dich noch fragen, ob es schwierig ist im Ausland an gute Lebensmittel zu kommen? Spiele auch immer wieder mit dem Gedanken mal für länger ins Ausland zu gehen, stelle es mir immer vor, dass es sehr schwer ist, vor allem backpacking. Wie sind deine Erfahrungen, wenn ich fragen darf?LG

  • Das kommt darauf an wo Du hingehst und was Du essen willst :)In armen Laendern gibt es normalerweise weniger Junkfood und mehr Maerkte etc, allerdings wenig oder gar kein Bio. In sehr trockenen Laendern oder kleinen karibischen Inseln ist die Auswahl eher bescheiden da die ja alles importieren muessen. Aber in Thailand gibt es zb frisches Obst in rauen Mengen, dafuer nicht so viel Blattgemuese oder Nuesse bzw sind die eher teuer.

leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *