Recipe: Pim’s Choc-Orange-Ice Cream

PIM’s Orange-Chocolate Biscuits have always been one of my favourites. That combination of dark chocolate and orange freshness is just genius.

This recipe for raw vegan ice cream has exactly those flavours – enjoy.

makes approximately 1 liter

Ingredients for this chocolate orange ice cream dream:

1 young coconut, liquid and jelly
1 cup macadamia
3 TBSP raw cacao
3 TBSP Agave
1 pinch sea salt
1 TBSP vanilla
1-2 TBSP orange blossom water

How to make Pim’s Ice Cream:

Blend all ingredients in your Vitamix.

Pour the mixture into an ice cream maker or into a glass dish and put it in the freezer compartment.

If you go for the freezer option, stir the ice cream every once in a while in order to keep the ice crystals small and the ice cream .. creamy!

A really nice add-on is to drizzle the ice cream with chocolate. You can find a recipe for raw vegan chocolate HERE.

Notes:

C = cup, 240 ml
1/2 C = half a cup, 120 ml or / TBSP
1/4 C = quarter of a cup, 60 ml or 4 TBSP
TBSP = table spoon, 15 ml or 3 tsp
tsp = tea spoon, 5 ml
“soft dates” = medjool are usually best. If necessary, soak briefly and drain. The soaking water is super sweet by the way!

YOU MIGHT ALSO LIKE

14 comments

  • Super Idee & schönes Video – am Samstag hatte es schon 26 Grad in Deutschland – Sommer im Anlauf auf dieser Hälfte der Kugel – da passt das Video sehr gut! – Und die Musikeinspielung echt cool – sehr schön gemacht – & Rohtopia gucken am Abend ist besser als Fukushima gucken 🙂

  • Kako aus dem supermarkt, so wie macadamianuesse, agavensyrup und vanille und das orangenwasser sind nicht roh!

  • Cashewnuesse werden erhitzt um sie zu schaelen, dabei wird die cashewnuss aus dem normalen handel meist kurz komplett bei 100C blanchiert. Rohkoestige Cashewnuesse sind sehr teuer. Deren Herstellungsprozess erfolgt von Hand wobei. Zudem muss dabei eine Schale abgepellt werden hinter welcher sich ein sehr giftiger Saft verbirgt. Es stellt sich die Frage ob dabei nie jmd zu Schaden kommt, da die Nuesse meist im EU Ausland hergestellt werden.

  • Normaler Kakao wird bei der Herstellung immer sehr stark erhitzt, bis zu 140 C, je nach Verfahren. agavensyrup wird unteranderem durch Einkochen gewonnen. Man muesste den Agavensaft aus einem Spezialfachhandel kaufen. Die meisten Saefte aus dem Fachhandel werden vor Verkauf pasteurisiert um sie haltbar zu machen. Die Vanille wird immer Blanchiert um weiteres Wachstum zu verhindern, Vanille kann nie Rohkost sein, ausser man stellt sie selbst her. Auch wenn Hersteller Schreiben sie wuerden ihre V

  • Noch ein Tipp fuer immer cremiges Eis: Die Eismasse in Eiswuerfelbehaelter einfrieren, nach Bedarf entsprechende Menge entnehmen und in deinem Vitamix kurz cremig schlagen. Vorteil, die Masse wird in kleinen Portionen schneller fest und cremigeres Eis bekommt man praktisch nicht hin!

  • Danke danke hab ich alles gemacht – Rohkakao und getrocknete Vanilleschoten und auf der Agavenflasche steht auch Rohkostqualitaet drauf 🙂

  • super tipp, vielen dank! Funktioniert auch mit Mandelmilch, wnen man mal zuviel hat (als ob das je passieren wuerde 🙂 )

  • @rohtopia, ich war etwas verwundert, weil du deine Rohkostprodukte “im normalen Supermarkt” kaufen kannst. In Dt. Bekomme ich vieles nicht mal im Bioladen! Noch was zu deiner Vanille, Vanille ist nie rohkoestig, da sie immer Blanchiert wird um weiteres Wachstum zu verhindern. Einzig und allein rohkoestig ist daran, dass sie vielleicht anschliessend bei unter 40C getrocknet wurde. Frag doch mal deinen Hersteller wie er das mit dem Blanchieren handhabt. Ich habe diese Info zur Vanille aus Erster

  • Hallo rohtopia, sehr tolles Video! Kannst du mir eventuell sagen, wie du den Vanillextrakt hergestellt hast? LG.

leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *