Datteln

Datteln sind Steinfrüchte und stammen aus der Gegend um den Persischen Golf. Sie wurden schon in der Antike von Mesopotamien nach Ägypten gebracht und dort kultiviert.

Später kamen sie über Nordafrika bis Spanien – und durch die Spanier in 1765 nach Amerika und Kalifornien.

Datteln sind reich an Ballaststoffen und unterstützen so die Verdauung. Sie eignen sich gut zur Cholesterinsenkung und sind durch ihren hohen Eisengehalt hilfreich bei Anämie, Blutarmut. Datteln haben auch viel Kalium was bei der Erhaltung eines gesunden Nervensystems hilft.

Außerdem sind Datteln eine gute Selen-Quelle. Selen ist ein Antioxidant, das die Funktion der Schilddrüse und des Immunsystems unterstützt.

Weitere Vitalstoffe in Datteln: Vitamin A, Kalzium, Phosphor, Kalium, Thiamin, Riboflavin und Niacin.

Datteln wirken wärmend und können dabei helfen, Halsschmerzen, Erkältungen und Bronchialkatarrh zu lindern.

Datteln sind eine gute Alternative zu herkömmlichen Süssigkeiten, zb mit einer Mandel anstelle des Kerns genossen kann schon eine Dattel das Verlangen nach Süßem stillen und dabei gleichzeitig mit Kalium und Magnesium versorgen, zwei ausgezeichneten Stressreduktoren.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.