Rezept: Grüner Papaya Salat “Som Tam” vegan

Jedes Mal wenn ich nach Thailand reise, steht Som Tam – Grüner Papaya Salat – auf meiner To-Eat Liste – so erfrischend und scharf, perfekt an heissen tropischen Tagen. Dieses Rezept ist eine vegane Version von Som Tam, denn normalerweise werden Fischsauce und getrocknete Shrimps mit hineingemischt.

Grüne Papaya ist ganz einfach eine unreife Papaya. Sie ist sehr mild im Geschmack und ideal für Salate. Wähle eine die schön fest ist, ohne Flecken oder weiche Stellen. Wenn es bei Dir keine grünen Papayas gibt, nimm eine die noch so hell gelb und fest wie möglich ist.

Bewahre die Papaya in Papier gewickelt im Kühlschrank auf. So sollte sie bis zu 10 Tage halten.

Manche Asia Shops verkaufen auch schon fertig geraspelte grüne Papaya. Diese sollte am selben Tag verwendet werden, ansonsten wird sie zu weich. Etwas Salz hilft, um extra Feuchtigkeit heraus zu drücken, aber frisch ist immer noch am besten.

REZEPT FÜR GRÜNEN PAPAYA SALAT

Zutaten für den grünen Papaya Salat:

1 feste grüne Papaya, geschält

10 Fisolen (grüne Bohnen), Spitzen abgeschnitten

1 kleine Karotte, geraspelt

1/4 weisser Kohl, in feine Streifen geschnitten

8 Kirschtomaten, halbiert

2-3 Knoblauchzehen, geschält + gehackt

1-2 (Thai) Chilischoten, rot oder grü, fein gehackt *

2 EL Tamari Sauce oder Kokos-Aminos oder Soja Sauce

1/2 Limette, Saft davon

1 TL Kokosblütenzucker oder -nektar oder Xylitol oder Honig

1 Prise Salz, nach Geschmack

Deko: frischer Koriander oder Thai Basilikum, Chili, Erdnüsse oder Cashews roh oder trocken angeröstet

Zubereitung von Grünem Papaya Salat:

Geschälte Papaya entkernen und in feine Streifen schneiden („julienne“), etwa 6cm lang.

Bohnen in 3cm Stücke schneiden.

Kohl in feine Streifen schneiden, Karotte raspeln, Tomaten halbieren.

Alles in einer Schüssel vermengen.

Die restlichen Zutaten im Mörser zerdrücken (siehe Notiz).

In den Salat mischen, am besten gekühlt 2 Stunden marinieren lassen.

Mit gehackten Nüssen, Kräutern und Chili dekoriert servieren.

Notizen: 

Papaya: erst das Ende mit dem Strunk abschneiden, dann die Frucht schälen und halbieren. Samen mit einem Löffel entfernen. Papaya mit einem Julienne-Schneider oder Mandolinen-Gemüsehobel in 4mm dicke Stifte schneiden.

Mörser: stattdessen kannst Du die Zutaten auch in einen Frischhaltebeutel füllen und mit einem Nudelholz oder einer kleinen, schweren Pfanne darauf klopfen bis alles in kleine Stücke zerteilt ist.

Papaya Reste eignen sich übrigens ausserdem noch als Gesichtsmaske – die Frucht enthält das Enzym Papain, und das unterstützt nicht nur Deine Verdauung, sondern ist auch ein natürlicher Exfoliant für Deine Haut: einfach mit Papaya einreiben und trocknen lassen während Du den Salat zubereitest. Danach abspülen und Dich über Dein frisches, zartes Gesicht freuen!

Hinweise:

T = Tasse, 240 ml
1/2 T = halbe Tasse, 120 ml oder 8 EL
1/4 T = viertel Tasse, 60 ml oder 4 EL
EL = Esslöffel, 15 ml, oder 3 TL
TL = Teelöffel, 5 ml
“weiche” Datteln = am besten Medjool. Falls nötig, kurz in Wasser einweichen und abtropfen. (Das Einweichwasser schmeckt super süss!)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.