Rezept: Bounty selber machen

Zutaten Kokosfüllung :

2 Tassen Kokosraspeln / 165g
4 EL Kokosöl
3-4 EL Kokos Nektar oder Agavendicksaft oder Ahorn Sirup oder Honig oder Xylitol / Stevia (in etwas Wasser auflösen) *
1/2 Vanilleschote, ausgeschabt oder 1/2 TL Vanille-Wasser
1 Prise Meersalz Süßstoff nach Geschmack verwenden. Agave und Xylitol sind geschmacksneutral; Kokosnuss Nektar, Honig und Ahornsirup werden den “Bounty”-Geschmack mit ihrem Aroma ein wenig beeinflussen.

EXTRA ZUTATEN für Almond Joy: (idealerweise geschälte) Mandeln

Zutaten roh vegane MilchSchokolade:


3/4 Tasse Cashew-Nüsse (110g)
1/4 T Kokosnuss Nektar / Agave / Honig / Ahornsirup (60 ml)
1/2 T Kakaobutter, im Wasserbad geschmolzen (120 ml = 120 g)
3 EL Kakao (20 g)
1/2 Vanilleschote, ausgeschabt oder 1/2 TL Vanille-Extrakt
1 Prise Salz

Alternative: MIDNIGHT BOUNTY-Mandel-JOY mit dunkler Schokolade

Gleiche Füllung

Schokoladenüberzug:

3 EL Kakaobutter, im Wasserbad geschmolzen (oder Kokosöl, macht die Schokolade weicher)
1 EL Kokosöl, zusammen mit der Kakaobutter geschmolzen
3 EL rohes Kakaopulver
2 EL Kokosnektar oder Agavendicksaft oder Ahorn Sirup oder Honig
1/2 Vanilleschote, ausgeschabt
1 Prise Meersalz

Zubereitung:

1. Kakaobutter schmelzen. Als erstes wird die Kakaobutter für den Schokoladenüberzug geschmolzen: Gib die Kakaobutter in einem kleinen Topf und stelle diesen in einen größeren, mit heißem Wasser gefüllten Topf oder schmelze die Kakaobutter in Deinem Dörrgerät.

2. Die Füllung: Gib die Hälfte der Kokosflocken in Deinen Mixer oder Deine Küchenmaschine und verarbeite sie zu einer groben Paste. Dies kann einige Minuten dauern.
Wenn die Kokosflocken nicht lange genug verarbeitet werden, hält die ganze Füllung nicht sehr gut zusammen.
Füge alle anderen Zutaten, einschließlich der restlichen Kokosflocken, hinzu und mixe bis die Masse zusammenzukleben beginnt.
Füge ein klein wenig Wasser (1 TL bis 1 EL) hinzu, falls die Masse zu trocken und nicht klebrig ist.
Drücke die Kokosmasse entweder auf einem Backblech flach und schneide sie mit einem Messer zurecht oder forme die Riegel manuell – Bounty Riegel sind normalerweise rechteckig mit runden Ecken (macht das Sinn 🙂 ?).
Stelle die Riegel ins Tiefkühlfach während Du die Schokolade zubereitest.

ALMOND JOY: Für Almond Joy Bars, drücke eine Mandel (wenn möglich geschält für einen feineren Geschmack) auf die Oberseite eines jeden Riegels.

3. Schokoladenüberzug: Mahle die Cashews so fein wie möglich – das ist etwas einfacher in einer Küchenmaschine, klappt aber auch gut im Mixer.
Verrühre den Süßstoff mit der geschmolzenen Kakaobutter.
Füge Kakaopulver, Vanille, Salz und Cashewnüsse hinzu und rühre bis die Masse glatt und ohne Klümpchen ist.

4. Zusammensetzen: Tauche die gefrorenen Riegel in die Schokolade, und lege sie zum Abtropfen auf ein Backgitter oder Pergamentpapier.
Wenn die Riegel schön kalt sind, erstarrt die Schokolade sehr schnell.

Die Bounty Riegel sind gekühlt bis zu 2 Wochen oder gefroren bis zu 3 Monate haltbar (als ob sie überhaupt so lange halten würden 🙂 …)

GUTES GELINGEN!

Zubereitung:

Kakaobutter wie oben erklärt schmelzen.
Füllung wie oben zubereiten.
Geschmolzene Kakaobutter mit geschmolzenem Kokosöl und Süßstoff verrühren.
Kakaopulver, Vanille und Salz zufügen, glatt rühren.
Gefrorene Riegel in die Schokolade tunken; dabei die Schokolade im warmen Wasserbad flüssig halten.

Die dunklen Bounty Riegel sind gekühlt bis zu 2 Wochen oder gefroren bis zu 3 Monate haltbar

You know you want it!