Wie Du Buchweizlis selber machst

Egal, ob Du den Begriff in einem Rezept oder auf einem kleinen Beutel in einem Bioladen ( für einen unglaublichen Preis) gesehen hast, Buchweizlis oder ” gekeimtes ” Müsli scheint dieser Tage überall zu sein. Oder zumindest in meiner Welt 🙂

Was viele nicht wissen ist aber, wie einfach und schnell man Buchweizlis selber machen kann, noch dazu für einen Bruchteil des Preises im Vergleich zu fertig gekauften Buchweizlis.

 

WAS SIND BUCHWEIZLIS?

Buchweizlis sind gekeimter, und eventuell getrockneter Buchweizen. Getrocknet halten sie * ewig * in einem luftdichten Behälter und schmecken super in glutenfreiem Müsli mit Mandelmilch und Beeren, machen Schokolade knusprig und können über Eisbecher oder in Energie-Kugeln gestreut werden.

SO MACHST DU DEINE BUCHWEIZLIS

Zutaten:

1 Teil Bio Buchweizen (nicht-bio keimt sehr wahrscheinlich nicht weil er chemisch behandelt wurde)
3-4 Teile Wasser

Zubereitung:

1. EINWEICHEN: Buchweizen für maximal 1 Stunde in Wasser einweichen.
Achtung, nicht zu lange einweichen sonst keimt er nicht.
Es ist normal dass das Wasser dickflüssiger und trüb wird.
Der Buchweizen ist bereit zu keimen, sobald die verwendete Menge 2-3 mal so viel wie ursprünglich ist. Seihe den Buchweizen durch ein Sieb ab und spüle ihn gut durch bis keine Einweichwasserreste übrig sind.

2. KEIMEN: tropfe den Buchweizen gut und lasse ihn an einem dunklen kühlen Ort über Nacht keimen.
– Auf Tabletts : Du kannst den Buchweizen auf den Tabletts Deines Dörrgerätes keimen lassen wenn Du ihn danach sowieso trocknen wirst.
– In einem Glas : Wenn Du die gekeimten Buchweizlis gleich verwenden wirst, kannst Du sie auch in einem Schraubglas keimen. Decke das Glas mit einem Netz ab und stehe es kopfüber auf 45 Grad ab,  sodass überschüssiges Wasser abfliessen kann.

HINWEIS : Jedes Saatgut keimt in einem wärmeren Klima schneller, sei Dir also Deiner Umgebungstemperatur bewusst.

Sobald Dein Buchweizen winzige Schwänzchen gebildet hat, kannst Du ihn entweder trocknen oder so verwenden.
Wenn nichts passiert ist, spüle den Buchweizen nochmal, lasse in abtropfen und gib ihm nochmal 8 Stunden Zeit zu keimen.

3. TROCKNEN:
Genieße Deine Buchweizlis gleich oder trockne sie im Dörrgerät 24 Stunden lang oder bis sie knusprig sind.

4. LAGERN:
– Nasse Sprossen sind 2 Tage im Kühlschrank haltbar (Du erinnerst Dich, in kälteren Temperaturen keimen alle Samen langsamer)
– Getrocknete Sprossen halten sich in einem luftdichten Behälter monatelang.

 

BUCHWEIZEN MEHL SELBER MACHEN

Du kannst gekeimten Buchweizen, oder auch getrocknete Buchweizlis im Mixer mahlen für glutenfreies, gekeimtes Mehl, und damit dann Kekse, Plätzchen, Brot und Kräcker, Kuchen- und Pizzaboden machen.

Trockenes Mehl hält sich mehrere Monate, gekeimt gemahlen sollte das Mehl sofort verwendet werden, oder maximal 3 Tage im Kühlschrank gelagert werden.

 

JETZT ZU DIR:

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf Facebook 🙂 und verrate mir ausserdem: Wie magst Du Deine Buchweizlis am liebsten?

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.