Brombeer-Feigen Cheesecake / Käsesahnetorte

für 1 Kuchen von 18 cm Durchmesser

Zutaten:


1.5 T Cashews
1/2 T Walnüsse

1/2 T Mandeln
1/2 T Pekannüsse oder gleich viel mehr Mandeln und Walnüsse
20 getrocknete Feigen

8 getrocknete Feigen , eingeweicht
2 EL Zitronensaft
1/2 Vanilleschote
ein wenig Feigen Einweichwasser

10 Brombeeren

frischen Brombeeren oder frische Feigen, zum Verzieren

Zubereitung:


Weiche die Cashewnüsse für 30 Minuten ein, und mache währenddessen den Boden.
Verarbeite die Walnüsse, Mandeln und Pekannüsse zu einem groben Mehl.
Mixe das Mehl mit den 20 Feigen bis die Masse beginnt, zusammenzukleben.
Drücke den Teig in eine Tortenform.

Spüle die eingeweichten Cashews ab und püriere sie mit den 8 eingeweichten Feigen, Zitronensaft und Vanilleschote zu einer glatten Creme.
Falls nötig, füge etwas Feigenwasser hinzu.
Stelle 1/3 der Creme beiseite.
Püriere die restliche Creme mit 10 Brombeeren.

Gieße diese dunklere Creme auf den Tortenboden.
Kleckse die helle Creme obenauf, und verrühre sie für einen Marmoreffekt mit einem Stäbchen.

Friere die Torte ein paar Stunden ein bis sie fest ist.
Danach stelle sie bis zum Verzehr in den Kühlschrank.

Dekoriere sie mit Beeren oder Feigen.

Viel Spaß beim Nachmachen und Naschen!


Raw vegan marbled cheesecake

You know you want it!

18 comments

  • Passe ton permis glandu et tu deviendras un vrai pilote comme MOI ! 🙂
    Après le budget fond comme neige au soleil entre l’assurance, et le
    carburant mais t’es au chaud, c’est plus puissant et t’as copine va
    apprécier se faire emmener et peut-être….essayé la banquette arrière si
    tu vois ce que je veux dire BRO ? LOL pauvre Louise.

  • Brombeeren heißen auch in Deutschland Brombeeren. 🙂 Super, vielen Dank mal
    wieder für das tolle Rezept!
    Alles Liebe! 🙂

  • Liebe Lisa,

    wo steht denn das Rezept auf Deiner Seite? Ich würde es gerne ausprobieren!
    Es sieht superlecker aus!

    Eine Idee für ein neues Video:
    Kreationen mit rohen Maronen: Hauptgerichte, Rohbrot etc.

    LG
    Bonnie

  • Hallo Lisa,

    ich habe das Rezept etwas abgewandelt und auch in der veränderten Form hat es super lecker geschmeckt. So, dass das Rezept eine Idee für einen der nächsten Potlucks wäre.
    Magst Du wissen, wie meine Abwandlung war?

    Boden:
    275 g Erdmandeln
    100 g Mandeln
    80 getrocknete Apfelscheiben, eingeweicht

    Belag:
    300 g Cashewkerne, eingeweicht
    32 getrocknete Apfelscheiben, eingeweicht
    2 EL Zitronensaft
    1/2 Vanilleschote
    etwas Einweichwasser der Äpfel
    mind. 1 Handvoll Brombeeren
    Deko: einige Brombeeren

    Ich wollte den Kuchen nicht so nusslastig haben, drum die Erdmandeln.
    Feigen hatte ich nicht da, also habe ich getrocknete Apfelscheiben genommen. Die waren recht dünn, deshalb habe ich etwas mehr davon genommen.
    Ich habe eine 24 cm Springform genommen und den Boden über Nacht getrocknet.
    Der Teig war vielleicht durch das fehlende Fett der Nüsse etwas wenig klebrig, also hatte Tendenz zu zerfallen.
    Die beiden Cremes habe ich nach Deiner Anweisung bereitet und auf den Boden gestrichen.
    Den Kuchen mit Belag habe ich bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahrt.

    Anstatt der Cashewkerne nehme ich in Zukunft Hanfsamen, wenn mein Vorrat aufgebraucht ist. Ich möchte Cashewkerne wegen der dubiosen Herstellung nicht oder kaum noch verwenden.

    Schön an dem Rezept ist auch, dass es relativ schnell und unkompliziert zubereitet ist und trotzdem ansprechend aussieht und super lecker schmeckt. Danke für die Idee!!

    LG
    Bonnie

    • Hi liebe Bonnie, eben erst habe ich Dein Kommentar entdeckt – vielen lieben Dank für das Rezept! Falls Du die Torte mal mit Hanfsamen zubereitest und dann noch ein Foto davon machst, würde ich mich total freuen und das Ganze auch gern mal hier als Gastbeitrag einstellen, wenn Dir das Recht ist 🙂 Herzlichst, Lisa

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.