Rezept: Echtes. Brot. Rohkost Style. Superlecker! 

Flat bread, quasi Knäckebrot, Kräcker und Chips sind ja schon mal ganz lecker – aber echtes Brot, so weich innen und knusprig aussen, das ist ein nächstes Level! 

Diese Rohkost Brot Rezept reicht für 1 Laib / circa 15 Scheiben

 

Zutaten für das Rohkost Brot:

250 g Zucchini (1.5 Stück)

1 T Leinsamen

1 T Sonnenblumenkerne

1 T Buchweizlis (gekeimt und getrockneter Buchweizen)

1/2 T Kürbiskerne

1/2 T Wasser

2 EL Agave oder Honig

2 EL Hanföl oder kaltgepresstes Olivenöl

1 EL Chiasamen

1 Prise Salz

*

2 EL geriebene Buchweizlis zum Formen

 

Zubereitung vom Rohkost Brot:

Zucchini reiben.

Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Buchweizlis im Mixer mahlen.

Kürbiskerne hacken.

Alle trockenen Zutaten vermischen, dann im Mixer / der Küchenmaschine oder per Hand Wasser, Agave und Öl einrühren. Nach Bedarf etwas mehr Wasser zugeben.

Kürbiskerne und Zucchini untermengen.

Buchweizli-mehl auf Arbeitsfläche verteilen, Teig darauf zu einem Laib formen.

Im Dehydrator bei 42 Grad etwa 5-6 Stunden trocknen (oder bis sich eine Kruste gebildet hat und der Teig schnittfest ist), dann in Scheiben schneiden und weitere 7 Stunden oder über Nacht trocknen.

Trocken gelagert hält sich das Brot bis zu 1 Woche; Du kannst die Scheiben aber auch bis zu 3 Monate einfrieren.

Dieses Brot schmeckt sensationell mit Guacamole!

Hinweise:

T = Tasse, 240 ml
1/2 T = halbe Tasse, 120 ml oder 8 EL
1/4 T = viertel Tasse, 60 ml oder 4 EL
EL = Esslöffel, 15 ml, oder 3 TL
TL = Teelöffel, 5 ml
“weiche” Datteln = am besten Medjool. Falls nötig, kurz in Wasser einweichen und abtropfen. (Das Einweichwasser schmeckt super süss!)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2 comments

  • Hallo,
    ich bin krankheitsbedingt auf das Thema Rohkost gekommen und suche ein Brotrezept, um mir die Umgewöhnung zu erleichtern…Kann ich das Brot denn auch ohne Dehydrater im Backofen trocknen?
    Vg,
    Kira

    • Hallo Kira, ja das kannst Du auch machen – wenn Dein Backofen so niedrige Temperaturen nicht schafft, könntest Du den Ofen mit einem Holzkochlöffel ein wenig offen halten oder das Brot einfach heisser backen. Dann ist es zwar nicht Rohkost aber immer noch voller guter Zutaten 🙂 pass bloss auf, dass es nicht zu lange drin bleibt und zu hart wird. Liebe Grüße und gute Besserung! Lisa

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.