Rezept: Eingelegte Gurken

Als Kind bin ich mit Freunden immer wild auf der Couch herumgesprungen und wir haben dabei “Sauer macht lustig, sauer macht lustig!” gekrei..äh ..  gesungen 🙂 und dabei… was wohl genascht?

Richtig – Essiggurken!

Was ich an dem Rezept, bzw. am Selber machen mag, ist, dass ich mir genau aussuchen kann, welche Gewürze und Kräuter reinkommen, und ob ich ein Süssmittel verwende, welches ich dann ebenfalls selbst ausgewählt habe. 

Diese Essiggurken halten sich gekühlt monatelang, wichtig ist nur dass Du genug Salz dazu gibst und die Gurken vollständig bedeckt sind. 

 

Rezept für hausgemachte Essiggurken

3-4 kleine Gurken, da gibt es eine eigene Sorte zum Einlegen, einfach am Markt oder beim Gemüsehändler nachfragen

1 Glas Apfelessig (240ml)

1.5 Glas Wasser (360ml)

1 EL Meersalz

1 EL Senfkörner

1/2 EL Dill, getrocknet (oder andere Kräuter Deiner Wahl)

1 TL Koriander

optional: 1/2 EL Süssmittel, z.B. Ahornsirup oder Agavendicksaft

Zubereitung:

Einmachglas und Deckel mit sehr heissem Wasser waschen, damit es auch garantiert sauber ist.

Gurken waschen, trocknen, in gewünschte Form schneiden:

gehobelte Scheiben, dickere Scheiben, der Länge nach in Scheiben oder geviertelt.

Oder Du legst sie gleich im Ganzen ein.

Fülle die Gurken in das Einmachglas.

Gib die Kräuter und Gewürze hinzu.

Leere das Salzwasser darüber.

Wichtig: Achte darauf, dass die Gurken komplett bedeckt sind! Mixe falls nötig, entweder etwas mehr Salzwasser oder entferne ein paar Stückchen Gurke.

Verschließe das Glas gut und schüttle es ordentlich durch.

Stelle es dann umgedreht zum Marinieren in den Kühlschrank.

Die Gurken sind eigentlich gleich genießbar, nehmen aber mehr vom Aroma der Gewürze an wenn Du zumindest 24 Stunden wartest.

Gekühlt gelagert halten sich die eingelegten Gurken mehrere Monate, sie werden nur mit der Zeit weicher und sanfter in ihrem Farbton.

 

 

8 comments

  • Wie lange halten sich die gurken? Sehr gute idee. Mache ich aufjeden fall
    mal nach! Ich habe unter deinem zahncreme video uebrigems mal gefragt was
    du zu der kokusoel affen geschichte haellst. Das waere voll lieb wrnn du
    darauf antworten wuerdest.

  • @nora-emely klemm ich kann Dir hier leider nicht direkt antworten und
    hoffe, Du siehst meine Nachricht. Auf Deine Kokosöl-Frage habe ich schon
    geantwortet, schau mal nach 🙂
    Die Gurken halten sich gekühlt monatelang, wichtig ist, dass sie
    vollständig mit der Salzlake bedeckt sind, und Du genug Salz verwendest.

    Herzlichst, Lisa

  • Du hast immer so spannende Rezeptideen! Eingelegte Gurken, Zwiebelringe,
    Zahnpasta. Klasse find ich einfach Spitze =)

  • Mich würde interessieren, wie man sein Verdauungssystem auf Rohkost
    umstellen kann. Ich habe einige Zeit versucht rein rohköstlich zu leben,
    hab aber Blähungen und Bauchschmerzen bekommen. Meine Ärztin hat mir dann
    davon abgeraten.
    Wie würdest du einen Umstieg einleiten, wenn das Magen-Darm-System
    geschwächt ist? LG

  • Tolle Idee. Wenn ich ganze Gurken einlegen würde, was glaubst du wie lange
    ich sie einlegen muss? 🙂 Mag ich so nämlich viel lieber. 🙂

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.