DIY: Wie Du Kokosmilch und Kokoscreme selber machen kannst

Viele Rezepte haben Kokosmilch oder Kokoscreme in der Zutatenliste aber oft genug hast Du entweder keine junge Kokosnuss zur Verfügung und/oder willst keine Dosenmilch verwenden und machst das superköstliche Rezept am Ende einfach nicht – wie schade!

Es gibt aber eine Lösung: Mach Dir Deine Kokosmilch oder Kokoscreme einfach selbst! Ohne junge Kokosnüsse. Ganz easy und in weniger als 5 Minuten fertig.

Zutaten

Du brauchst nur Wasser und Kokosflocken, ungesüsst und nicht geröstet (ausser es ist Dir egal ob es Rohkostqualität ist oder nicht).

Zubereitung

Gib das Wasser in Deinen Mixer. Wieviel hängt davon ab wieviel Kokosmlich oder Kokoscreme Du machen willst.

Wenn Du dünne Kokosnussmilch willst, so wie Magermilch, verwende 1 Teil Kokosflocken pro 1 Teil Wasser – also für eine Tasse Wasser auch 1 Tasse Flocken.

Wenn Du dickflüssigere Milch willst, verwende mehr Flocken, und für KokosnussCreme .. klarerweise noch mehr.

Püriere die Flocken bis die Mischung cremig ist.

Seihe das Ganze durch einen Nussmilchbeutel, ein feines Sieb oder ein Käsetuch ab.

Gekühlt bis zu 2 Tage haltbar, mit einer Prise Meersalz (ein natürliches Konservierungsmittel) gekphlt bis zu 4 Tage haltbar – schnupper einfach kurz dran und koste bevor Du alles in Dein Frühstück, den Smoothie, das Curry oder was Du eben zubereitest, giesst 🙂

 

Tipp #1 

Zuviel Milch einfach in Eiswürfelformen einfrieren und fürs nächste Rezept aufheben!

Tipp #2

Den Trester (den Rest der beim Abseihen übrigbleibt) kannst Du für vieles verwenden, Makronen, Kekse, Cracker oder Tortenboden.

Bewahre ihn entweder so wie er ist, nass, in einem Frischhaltebeutel im TK fach auf oder trockne ihn im Dörrgerät und mixe ihn für extra feines Kokosmehl dann nochmals durch.

In einem luftdichten Behälter hält das Kokosmehl bis zu 3 Monate.