Rezept: Matcha Shake – Grüner Tee als Eiscreme!

Grüner Tee ist wahrscheinlich nichts Neues für Dich.
Aber hast Du schon mal Matcha ausprobiert? Es ist eine Art von Grüntee in Pulverform und enthält, wie alle grünen Teesorten, Koffein. Gleichzeitig besitzt Matcha aber auch Aminosäuren die Deinem Körper dabei helfen, das Koffein zu verarbeiten.

Matcha-Tee ist reich an Antioxidantien und Nährstoffen wie die schon erwähnten Aminosäuren (Protein), Chlorophyll, Eisen, Kalium, Vitamine A, Vitamin B1, B2, B3, Vitamin E – super für Deine Haut – und Vitamin K.

Matcha ist höchstwahrscheinlich nicht in Rohkostqualität erhältlich da die jungen Blätter während der Verarbeitung gedünstet und dadurch zu sehr erhitzt werden. Nachdem Matcha hier aber eher nur für den Geschmack genutzt wird und, trotz seiner giftgrünen Farbe komplett natürlich ist, sollte das keine allzu große Rolle spielen.

Zutaten für 2 Portionen: 

1/4 Tasse Nussmilch oder Nussmilch-Eiswürfel mit einem Schuss Wasser bzw. Nussmilch um den Mixer zum Pürieren zu bekommen
1 EL Matcha Pulver
3 gefrorene Bananen
Stevia nach Geschmack / Kokosnektar / Agave / Xylitol / Ahornsirup / Honig

Deko:

Kakao Nibs und Kakaopulver

Zubereitung:

Nussmilch und Matcha-Pulver mixen.

Bananen dazu geben und pürieren.

Mit Süssmittel abschmecken, cremig pürieren.

In Gläsern verteilen, mit Kakao dekorieren.

Tipps: 

1. Der Trick für die Eis-Creme-Konsistenz ist, so viele gefrorene Zutaten wie möglich zu verwenden und nur solange zu mixen bis alles gerade eben cremig ist. Wenn Du zu viel Flüssigkeit oder ungefrorene Zutaten verwendest, oder wenn Du zu lange mixt, wird das Ganze nicht fest genug. Wenn Du merkst dass Dir Deine Mischung davon rinnt, gib mehr gefrorene Bananen oder Milch-Eiswürfel dazu.

2. Wenn Du lieber einen Smoothie willst, verwende einfach ungefrorene Zutaten.

3. Falls Du keine Bananen verwenden möchtest, probier das Rezept mit Avocado und Nussmilch-Eiswürfeln. Schäle und entkerne die Avocados wenn Du sie einfrieren möchtest.

4. Friere Mandelmilch bzw. Nussmilch in Eiswürfelbehältern ein. Du könntest auch eine Nussmilch-Matcha-Mixtur einfrieren wenn Du schon ahnst dass Du Matcha Shakes und Smoothies öfter machen wirst.

Hinweise:

T = Tasse, 240 ml
1/2 T = halbe Tasse, 120 ml oder 8 EL
1/4 T = viertel Tasse, 60 ml oder 4 EL
EL = Esslöffel, 15 ml, oder 3 TL
TL = Teelöffel, 5 ml
“weiche” Datteln = am besten Medjool. Falls nötig, kurz in Wasser einweichen und abtropfen. (Das Einweichwasser schmeckt super süss!)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.