Rezept: Red Velvet Torte mit weisser Glasur

Dieses Rezept eignet sich wunderbar als Geburtstagstorte, auch für Nicht-Rohköstler – habe ich persönlich getestet, mehrmals, nur um gaaanz sicher zu gehen 🙂

Falls Du Bedenken hast, dass die Torte nicht sonderlich gross ist – keine Sorge. Durch den hohen Nuss- und Kokosanteil ist die Torte sind schon schmale Tortenstücke erstaunlich sättigend. Und nachnehmen kann man sich ja immer noch 🙂

Solltest Du auf Kakao empfindlich reagieren, kannst Du stattdessen auch Carob verwenden. Eine dunkle Glasur schmeckt mit dieser Torte ebenfalls herrlich, dazu tauscht Du den Zitronensaft gegen Kakao oder Carob aus.

 

Zutaten:

1 T Paranüsse, gerieben

1.5 T Kokosraspeln

4 EL Kakao

2 EL Flohsamen oder geriebene Leinsamen

1 rote Rübe, gerieben

1/2 T Rosinen

1/2 T Datteln

1/2 Zitrone, ausgepresst

1 Prise Salz

Zubereitung des Kuchens:

Alle trockenen Zutaten – Nüsse, Kokos, Carob, Flohsamen und Salz verrühren.

Dann Rüben, Datteln, Rosinen, Agave und Zitronensaft zufügen und gut durchmengen bis alles gut vermischt ist.

In 2 kleine Tarte-Formen oder 1 mittelgroße Tortenform drücken.

(Entweder mit herausnehmbaren Boden oder mit Backpapier ausgelegt).

Beiseite stellen.

Zutaten für die Füllung und Glasur:

1 T Macadamianüsse und Mandeln oder Cashews, gemischt

1/2 T flüssiges Süssmittel – Agavensirup eignet sich gut weil er die Farbe der Glasur nicht dünkler macht.

1/2 Zitrone, Saft davon

1/2 Vanilleschote

1/4 T Wasser

Zubereitung der Füllung und Glasur:

Nüsse mit Agavendicksaft, Zitronensaft und Vanille im Mixer pürieren, wenn nötig etwas Wasser zufügen.

Gleichmäßig über Törtchen oder Torte verteilen und bis zum Servieren kühl stellen.

Variation – 2 Schichten: 

Verteile nur die Hälfte des Teiges in der Tortenform, verstreiche darauf die Hälfte der Glasur.

Stelle die Torte etwa 1 Stunde ins Eisfach, oder so lange bis die Glasur fest ist und Du den 2. Teil des Teiges sanft darauf drücken kannst.

Verteile den Rest der Glasur dann über der ganzen Torte und stelle sie bis zum Servieren in den Kühlschrank.

Oder verteile den Teig in 2 Tortenformen, verstreiche die Glasur darauf (hebe 1/4 zum Dekorieren auf), und stelle beide Teile ins Eisfach bis die Torten fest genug sind, um aus der Form geholt zu werden.

Setze dann einen Teil auf den anderen und verstreiche den letzten Rest der Glasur entlang der Seiten.

 

Leichtere Glasur: verwende zum Glasieren Kokosjoghurt.

Hinweise:

T = Tasse, 240 ml
1/2 T = halbe Tasse, 120 ml oder 8 EL
1/4 T = viertel Tasse, 60 ml oder 4 EL
EL = Esslöffel, 15 ml, oder 3 TL
TL = Teelöffel, 5 ml
“weiche” Datteln = am besten Medjool. Falls nötig, kurz in Wasser einweichen und abtropfen. (Das Einweichwasser schmeckt super süss!)

NOCH MEHR SÜSSE REZEPTE:

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.