Rezept: Sauerrahm – Saure Sahne – rohvegan und laktosefrei

Ob saure Sahne oder Sauerrahm – vegane Versionen sind immer nur mit Soja gemacht.

Hie und da ein bisschen Soja ist ja auch ok, aber wenn man alles damit ersetzt, wird es mir persönlich zu viel. Ausserdem lässt sich gerade bei Soja recht schlecht feststellen, woher die Sojabohnen eigentlich ursprünglich kamen.

In Zeiten des GMO greife ich da lieber zu diesem Rezept mit Cashewnüssen. Wenn Du Cashews nicht verträgst oder nicht magst, kannst Du stattdessen einfach geschälte Hanfsamen verwenden.

 

Rezept für Sauerrahm, vegan, ohne Soja

Zutaten:

1.5 T Cashews (eingeweicht)
1/2 – 1 T Wasser
Saft einer Zitrone
1 TL Nährhefe ODER 1.5 EL Apfelessig
1 großzügige Prise Salz

 

 

Zubereitung:

Alle Zutaten im Mixer pürieren, eventuell mehr Wasser esslöffelweise zufügen.

Sauerrahm passt ausgezeichnet als simpler Dip oder auf Suppen.

Dieses Rezept hält sich im Kühlschrank 3-5 Tage.

 

 

 

 

* * *

MEHR REZEPTE FÜR PFLANZLICHE MILCHPRODUKTE:

2 comments

  • Hallo Rohtopia,
    Dein Rezept für die Saure Sahne hört sich ja ganz gut an aber was bitte sind 1 Tasse Wasser und eine Tasse Cashews? Wieviel Gramm sind das ungefähr? Viele liebe Grüße von dopplwhoppr

    • Hallo Dopplwhopper,

      eine Tasse Wasser sind in den USA 240 ml, in Europa 250 ml.
      eine Tasse Cashewkerne, im Ganzen und trocken sind 170g, gehackt und trocken 140g.

      Die Tassenangaben sind einfacher, wenn man keine Waage hat oder es mal besonders schnell gehen soll.

      Herzlichst,

      Lisa

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.