Rezept: die allerbesten Schokoladenkekse * Chocolate Chip Cookies *

Ok dieses Rezept ist ernsthaft das beste Chocolate Chip Cookie Rezept das ich je probiert habe. Also, zumindest wenn man eine zart knusprige Außenseite mit leicht klebrigem, ein bisschen feuchtem Teig innen und wirklich gute, dunkle Schokoladenchips liebt! 

Das Rezept schmeckt am besten, wenn Du die Kekse dehydrierst, aber wenn Du kein Dörrgerät hast oder einen Ofen mit niedrigen Temperaturen, dann kannst Du das Ganze auch abändern und nicht trocknen.
Das Gute beim Dehydrieren ist dass dieses Rezept im Gegensatz zu vielen anderen nur 2-3 Stunden Trockenzeit hat (also nix mit “über Nacht”!)
Was ich gemacht habe war, die Hälfte der Kekse zu trocknen und mit dem Rest weiterzuarbeiten und den Teig so abzuwandeln dass ein 2. Rezept ohne Trocknen entstand – perfekt!

 

Und so machst Du diese gesunden* Leckerlis:
* Gesund im Vergleich mit im Geschäft gekauft Keksen mit Zutaten wie Palmöl, GVO-Maissirup, “natürlichen” Aroma- und Farbstoffen, Konservierungsmittel usw.
Diese Süssen hier beinhalten nichts von alldem; sie sind glutenfrei, milchfrei, (Weiss-) zuckerfrei, haben keine Transfette, sondern stattdessen viel Geschmack und Nährstoffdichte!

CHOC CHIP COOKIES 

Zutaten

1 T Macadamia Nüsse oder Mandeln
1 T nassen Mandeltrester (von Mandelmilch machen)
(kann auch trockenes Mandelmehl oder geriebene Mandeln sein, dann füge noch 1.5 EL Wasser hinzu)
1/2 T Kokosblütenzucker oder Dattelzucker (da geht’s um die Körnigkeit des Zuckers im Vergleich zur einem Sirup), oder 4-5 Datteln, entkernt
1/2 Vanilleschote, Samen davon
1/8 TL Meersalz
1/2 T Kokosraspeln

90g rohe Schokolade (gekauft oder selbst gemacht)

Zubereitung

Macadamias in der Küchenmaschine mit S-Klinge oder im Mixer mixen. Achtung dass Du nicht zu lange mixt sonst wird es Macadamia-Butter.
Füge die Mandeln, den Zucker, die Vanille und das Salz hinzu und mische weiter bis alles locker zusammenhält. Eventuell wird der Teig die Seitenwände des Behälters hochkommen, dann stoppe das Gerät und schiebe den Teig wieder zu den Klingen hinunter.
Gib den Teig dann in eine Schüssel und menge die Kokosraspeln händisch unter.
Hack die Schokolade in kleine Würfel und mische sie unter den Teig.
Forme 20 Kugeln (oder mehr wenn Du kleinere Kekse magst).
Drücke die Kugeln dann in Deiner Handfläche platt, so dass sie etwa 1.5 cm dick sind und verteile sie auf einem Backblech / Dehydrator Tablett.
Dehydriere für 2 Stunden bei 42 Grad Celsius oder länger wenn Du Deine Kekse knackiger magst.
Lasse die Kekse abkühlen bevor Du sie zur Lagerung in einen luftdichten Behälter gibst.

Kühl & trocken gelagert bis zu 1 Monat haltbar.


VARIATION #1 – CHOC CHIP KUGELN

Bis auf die Mandeln sind alle Zutaten und Mengenangaben gleich:
Verwende trockene gemahlene Mandeln oder getrockneten Mandeltrester anstelle des nassen Mandeltresters.
Dadurch ist der Teig logischerweise weniger feucht und muss weder für Festigkeit noch für Lagerfähigkeit getrocknet werden.

Forme Kugeln und nasch sie gleich oder stell sie bis zum Verzehr in den Kühlschrank 

 

VARIATION #2 – ORANGEN ZIMT KEKSE

Wieder alle Zutaten wie oben, nur lass die Schoko Chips weg und gib stattdessen 1 TL Zimt und ein paar Tropfen Orangenöl und eventuell etwas Bio-Orangen Rinde dazu.

Dehydriere wenn der Teig zu feucht ist um einfach Kugeln zu formen.

ENJOY!

 

  

 

 

You know you want it!

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.