Wie mache ich einen guten grünen Smoothie?

Yum
Oft genug fragt man mich ‘Was um Himmels willen ist das in Deinem Glas und bist Du Dir sicher dass Du das trinken willst?‘ Woraufhin meine Antwort ‘das ist ein grüner Smoothie und ja ich bin sicher’ ist.

Beim nächsten Treffen erzählen mir die selben Leute dann häufig, sie hätte dieses Grüne Smoothie Dings auch ausprobiert und dass das sicher das letzte Mal gewesen wäre weil es so furchtbar geschmeckt hätte.

Wie schade – denn eigentlich ist es ganz einfach einen guten grünen Smoothie zu machen, jedes. einzelne. Mal. … und so geht’s!

Ein einfaches grünes Smoothie Rezept besteht aus:

Wasser
Blattgemüse
Obst

Und manchmal schmeckt eine Kombination dieser 3 Zutaten auch hervorragend aber oft genug eben nicht. Der Smoothie ist nicht cremig sondern zuunterst mal eine Pampe aus Faserstoffen, dann sumpf-farbiges Wasser, und obenauf noch Schaum.

Wie ist das passiert?

Dieser Smoothie hatte keine Zutaten mit wasserlöslichen Faserstoffen.
Was heisst das?

Manche Früchte wie zb Äpfel haben keine wasserlöslichen Faserstoffe und wenn Du NUR solche verwendest, wird der Smoothie wie oben beschrieben.

1. Regel – verwende cremige Zutaten!

Um das zu vermeiden – oder einen Smoothie zu retten – gibst Du einfach Früchte mit wasserlöslichen Faserstoffen dazu – Banane, Mango, Papaya, Blaubeeren, Birne, Pfirsich, Nektarinen, Aprikosen, junge Thai Kokosnuss oder Avocado.

2. Regel – verwende süsse Zutaten!

Verwende reifes Obst, und gib ein paar Datteln oder Stevia dazu wenn Dir der Smoothie so noch nicht süss genug ist.

3. Regel – eat what you love!

Und zu guter Letzt, verwende Zutaten die Dir schmecken! I habe Bananen früher wirklich, wirklich gehasst, den Geruch, die Konsistenz, den Geschmack, alles – würg! Mittlerweile ertrage ich ein bisschen Banane im Smoothie oder Rezepten in denen der Geschmack der Banane nicht hervorsticht, aber ich würde niemals eine Banane ‘einfach so’ essen. Wenn es Dir wie mir geht, dann verwende also keine Bananen oder zumindest nur eine kleine Menge.

Zusammengefasst gibt es nur 3 Regeln zu merken um immer Smoothies zu zaubern die so gut sind dass Du am besten gleich die doppelte Menge mixt: 

1. Verwende Zutaten mit wasserlöslichen Faserstoffen 
2. Verwende süsse Zutaten
3. Verwende Zutaten die Du liebst!

*top5De

 DU WILLST MEHR INSPIRATION?

HOL’ DIR MEINE TOP 5 REZEPTE AUS SMOOTH & JUICY HIER KOSTENFREI 

– DA FINDEST DU AUCH MEINEN LIEBSTEN GRÜNEN SMOOTHIE!  

*

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.