Rezept: SchokoMinz Candy Cane Fudge

Rezept Rohkost Fudge Vegan Weisse Schokolade

Ich LIEBE Fudge! Dieses Rezept ist so fein, zergeht im Mund, und die Kombination aus Schoko und Minzgeschmack ist einfach göttlich! Die rot-weissen Farben vom Fudge und den Gojibeeren erinnern mich an diese zuckersüssen Minz-Stangen die immer wieder als Deko auf Christbäumen rumhängen, daher der Name – das heisst aber nicht, dass Du dieses Rezept nur zu Weihnachten machen kannst! Dieser vegane Fudge schmeckt das ganze Jahr über super – vertrau mir, ich hab’s getestet 🙂

Zutaten für 20 Fudge Würfel:

1 Tasse Kakaobutter, geschmolzen

1 Tasse Kokosflocken

5 Tropfen Pfefferminzöl, Lebensmittelqualität – oder 2 TL Minzextrakt

1/2 Tasse flüssiges Süssmittel – Reissirup, Kokosnektar, Ahornsirup, Agavendicksaft

 

2 EL Goji Berries

Zubereitung:

Kakaobutter über heissem Wasser schmelzen.

In der Zwischenzeit die Kokosflocken im Mixer so fein wie möglich mahlen. Falls sie zu Kokosbutter werden, umso besser.

Pfefferminzöl, Süssmittel und Kakaobutter hinzufügen, cremig mixen.

Eine eckige Form mit Backpapier auslegen, Masse hineingießen.

Mit einem Spachtel glatt streichen.

Gojibeeren kurz im Mixer oder mit einem Messer klein hacken, und auf die Kokosmasse streuen.

Ein paar Stunden im Eisfach fest werden lassen, danach in Würfel schneiden und im Kühlschrank lagern.

Eventuell wird die Masse nicht ganz weiß aussehen, das kann am Süssmittel liegen. Nachdem der Fudge fest geworden ist, wird er farblich aber normalerweise heller sein, also keine Sorge falls es im ersten Moment nicht so scheint.

Hinweise:

T = Tasse, 240 ml
1/2 T = halbe Tasse, 120 ml oder 8 EL
1/4 T = viertel Tasse, 60 ml oder 4 EL
EL = Esslöffel, 15 ml, oder 3 TL
TL = Teelöffel, 5 ml
“weiche” Datteln = am besten Medjool. Falls nötig, kurz in Wasser einweichen und abtropfen. (Das Einweichwasser schmeckt super süss!)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.