Rezept: Eiskalte Gazpacho Suppe

Was gibt es an einem heissem Sommertag Besseres – abgesehen von Eiscreme –  als eine kühle, cremige Suppe voller Geschmack? Gazpacho kommt ursprünglich aus der südlichen Region von Andalusien in Spanien. Die Suppe besteht aus rohem Gemüse und ist super einfach zuzubereiten – perfekt al fresco mit frischem Rohkost Brot.

Zutaten für 4-6 Portionen:

6 Eiertomaten, entkernt + gehackt

1 Gurke, gehackt

1 roter Paprika, entkernt + gehackt

1 Stängel Staudensellerie, gehackt

2 Frühlingszwiebeln oder 1/4 rote Zwiebel, geschält + gehackt

1 – 2 Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt

1/2 Limette, Saft

1 EL Ahornsirup oder anderes flüssiges Süssmittel

1 EL Olivenöl, kaltgepresst

Meersalz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

1 Bund Basilikum oder Petersilie

Wie wird die Suppe gemacht:

Tomaten, Gurke, Paprika, Sellerie, Knoblauch und Zwiebel in einer Schüssel vermengen.
Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl, Limette und Ahornsirup begießen und vermischen.
Bedecken und zum Marinieren kühl stellen, am besten über Nacht oder wenigstens für 30 Minuten.

Die Mischung danach im Mixer oder der Küchenmaschine zusammen mit dem Basilikum pürieren.

Die Suppe schmeckt komplett glatt püriert ebenso gut wie etwas rustikaler mit kleinen Stückchen Gemüse.

Mit Gewürzen abschmecken.

Einen Eiswürfelbehälter mit Gazpacho füllen und ins Gefrierfach stellen.

Den Rest der Suppe bedecken und bis zum Servieren im Kühlschrank so kalt wie möglich werden lassen.

Vor dem Servieren gut durchrühren und noch einmal abschmecken – durch die Kälte wird der Geschmack etwas verändert.

Mit Gazpacho Eiswürfeln, ein paar Tropfen Olivenöl, gehacktem Gemüse und Kräutern servieren.

Hinweise:

T = Tasse, 240 ml
1/2 T = halbe Tasse, 120 ml oder 8 EL
1/4 T = viertel Tasse, 60 ml oder 4 EL
EL = Esslöffel, 15 ml, oder 3 TL
TL = Teelöffel, 5 ml
“weiche” Datteln = am besten Medjool. Falls nötig, kurz in Wasser einweichen und abtropfen. (Das Einweichwasser schmeckt super süss!)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.